Futterstation zum Selbermachen

20170120_121135Das brauchst du dafür:

– 1 leere Milchtüte

– 2 Holzspieße (siehe Bild) oder 4 Eisstiele

-ca. 300g Vogelfutter

-Paketschnur, Cuttermesser, Nagel, Trichter

 

 

So gehts: Als erstes wird die Milchtüte gründlich mit Wasser ausgespült. Anschließend mit einem Nagel oben in der Mitte ein Loch in die Milchtüte stechen und die Paketschnur durchfädeln (dient der Aufhängung). Die Paketschnur ca. 20 cm über der Milchtüte zusammenbinden. Setze nun auf allen vier Seiten mittig ca. 3 cm oberhalb des Bodens einen horizontalen Schnitt, welcher genau so breit ist, dass sich die Stäbe, bzw. die Eisstiele einschieben lassen. Danach einfach die Ecken auf selber Höhe jeweils 2 cm tief horizontal einschneiden. Diese Ecken nun vorsichtig nach innen drücken, so dass eine dreieckige Öffnung entsteht, woraus sich die Vögel später ihre Futterration holen können. Jetzt einfach die Stiele in die vorgeschnittenen Löcher schieben, damit die Vögel dort landen können. Zum Schluss wird mit dem Trichter über den Drehverschluss der Milchtüte das Futter eingefüllt. Verschließe diese wieder und häng sie an einen geeigneten Platz. Über den Drehverschluss lässt sich der Futterspender immer wieder auffüllen. Auch die weniger begabten Bastler können sich daran versuchen, da es sehr simpel herzustellen ist. Insgesamt braucht man ca. 10-15 Minuten für alle Arbeitsschritte. 20170120_121120(Leon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.