Endlossuppe im November


Termin Details


Gibts an trüben, kalten und nassen Novembertagen etwas schöneres als Suppe?

Wir haben beschlossen: Nein.

Also wurde Eschi Flieges Endlossuppe auch heute weitergeführt. Diesmal als bunt gemischteIMG_1134 „Harlequin-Möhrensuppe“ mit allem, was man im späten Herbst noch finden kann und was von der gestrigen Einweck-Aktion noch übrig geblieben ist: Zwiebeln, Zucchini, Paprika, Ingwer, Baby-Fenchel und jede Menge Möhren.

Im Sommer 2015 war Eschi Fliege schon ein Mal bei uns, um uns zu zeigen, wie lecker zusammen kochen und essen sein kann.

Foto 2Das Prinzip der Endlossupe ist leicht erklärt: Die letzte Portion wird (gut eingeweckt und gekühlt) aufbewahrt (maximal drei Tage) und beim nächsten Kochen der neuen Suppe beigegeben, so dass sich ein kleiner Teil der Zutaten und ihrer Geschmäcker weiterträgt. In homöopathischen Dosen verlängern wir so den letzten Sommer mit jedem Mal, wenn wir Suppe kochen! Das wärmt ungemein!

 

 (sina)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.