Des CARLsGARTENs erster Frühling 2013 – Ansaat & Pflege


Termin Details


ANSAAT WORKSHOP 13. APRIL 2013

Es sollte grün werden vor dem Depot auf dem Carlswerkgelände in Köln Mülheim, dem Ort unserer zukünftigen Interimsspielstätte. Ein Dschungel musste her!

Also baten wir die Berliner Prinzessinnengärten um Hilfe. Sie reisten an, um dem zukünftigen Ensemble und anderen gartenlustigen Mitarbeitern der Bühnen Köln einen workshop zur Ansaat zu geben und die ersten Schritte zum Anlegen eines Gartens zu erörtern. Robert, Lisa und Nico von den Prinzessinnengärten haben geduldig alle Fragen beantwortet, uns gezeigt, wie die Kokoserde in den Ansaatkisten zu verteilen sei, wie verschieden tief jede Samenart in die Erde zu legen sei, wie viel Wasser sie brauchten, wieviel Licht und wie viel Liebe. Sie haben uns an diesem nachmittag große Lust auf das kommende Leben als Freizeitgärtner gemacht. Und es waren am Ende eine Menge Samen, die in die Erde kamen: rund 150 verschiedene Arten, von Zwiebel über Tomaten zu Chili, von Kornblume über Zinie zu Kamille, von Mangold über Tatsoi zu Mais und Dicker Bohne war so einiges dabei.

100_0038  

100_0039

PFLEGE DER ANSAAT
Die Natriumdampflampen unserer frischgezimmerten Ansaatboxen sind ein wahres Sonnensystem geworden in den folgenden Wochen in der Infobox neben der Sanierungsbaustelle Schauspiel/ Oper. Angeschlossen an eine Zeitschaltuhr war die ausreichende Lichtzufuhr sichergestellt für die kleinen Keimlinge. Und die tapferen Angestellten der Bühnen, die dort an manchen Tagen interessierte Besucher empfingen und über den Fortgang auf der Baustelle informierten, saßen seit dem manchmal in tropisch feuchter Luft. Den Pflänzchen bekam das gut – auch wenn wir nach der Organisation regelmäßiger Gießdienste erstmal das richtige Maß an Wasserzufuhr finden mussten. Und nicht jedes Pflänzchen war gleich durstig – was trinkt Mais doch gierig im Vergleich zur jungen Zwiebel!
Es war spannend zu sehen, wie die Samen keimten, das erste Grün sichtbar wurde, sich streckte und schon in der zarten Miniatur die Unterschiede und Charakteristika der verschiedenen Pflanzenarten sichtbar wurden. Na ja, was tatsächlich charakteristisch für sie ist, mussten wir bei einigen auch erst lernen. Und einmal die Unterschiede entdeckt, war der Umweg am Abend vom Büro, in dem die neue Intendanz und Spielzeit vorbereitet wurde, zur Offenbach-Keimzelle von noch größerer Motivation. Neugierde beflügelt. Und Flügel braucht es in Köln, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Anders ist die Nord-Südfahrt unüberwindbar.

(mika)

          IMG_1430                     IMG_1455 


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.