Tous ensemble – pour le climat


Termin Details


Es ist ein Thema, zu dem jede_r eine Meinung hat, bei dem jede_r  einen Bezug zu seinem Alltag, seinem Leben herstellen kann.

Das Klima. Und wie man damit umgehen sollte.

Während in Paris, London, Sydney, Brüssel, Berlin die Massen versuchen, sich ihr Recht auf ihre Meinung nicht verbieten zu lassen und mit Schuhen, Flaschen und Kerzen ein Statement setzen, gehen diese Unruhen auch am CARLsGARTEN nicht spurlos vorbei.

Auch in unseren kleinen vier Wänden sind wir vom Klimawandel betroffen und spüren seine Auswirkungen täglich. Obwohl im September/November normalerweise nicht viele Samen gesät werden können, wachsen und sprießen bei uns immer noch Rettich, Radieschen, Lauchzwiebeln und Weißkohl.

Was zunächst einmal gleichsam eine positive Auswirkung hat, macht im Hinblick auf die Zukunft nur noch eins: Angst.

Zumindest uns. Denn wie wird das Szenario aussehen, wenn sich die nächsten 50 Jahre nichts am Umgang des Menschen mit seiner Umwelt ändert?

Laut Weltklima IPCC wird sich das Klima in den nächsten 100 Jahren um vier bis fünf Grad erwärmen. Was dafür sorgen wird, dass viele Teile der Erde nicht mehr bewohnbar sind: ob durch Überschwemmungen, extreme Dürreperiode oder weil der Mensch dauerhafte Temperaturen von über 60° Grad Celsius nicht erträgt.

Das Ziel: Den Ausstoß klimaschädlicher Gase bis 2030 so zu senken, dass die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius begrenzt werden kann.

Nicht nur die großen Industrieländer stehen in Verantwortung – auch jede_r einzelne von uns.

Klimaschutz fängt im kleinen Rahmen an – ob wir vom Autofahren auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad umsteigen, einen Recycling-Tannenbaum aus Brettern bauen, statt einen gerodeten zu kaufen oder die Heizung nicht höher stellen, als es unbedingt sein muss. Die drohende Erderwärmung fordert nicht in jedem Fall ein radikal verändertes Konsumverhalten – sondern ein bewußteres und maßvolleres. Weniger Fliegen, weniger Heizen, weniger Fleisch essen.

(sina)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.